Mittler für die Politik

In den Jahren von 1989 bis 2017 konnte ich an der Umsetzung von Politik im Schnittpunkt Arbeitsmarkt-, Struktur- und Wirtschaftspolitik in Deutschland immer wieder mitwirken. Beruflich und jeweils im Auftrag staatlicher Stellen brachte ich mich mehrfach an zentraler Stelle ein, als aus der Ministerialbürokratie heraus von der Politik Neuland betreten wurde.

Dabei galt es, zur Umsetzung von Ideen und Zielen funktionierende Konzepte für die Praxis zu entwerfen und deren Implementierung an verantwortlicher Stelle zu begleiten. Hierzu beschäftigte ich mich mit den politschen Anliegen und wirkte eng mit Entscheidungsträgern in Ministerien und nachgeordneten Behörden zusammen. Andererseits fühlte ich mich in die Situation der jeweiligen Zielgruppe ein, die angesprochen werden sollte. Menschen, die ich in diesem Kontext traf, begegnete ich offen und loyal.

Als Arbeitsbasis habe ich es stets zu schätzen gewusst, wenn ich über die Handlungsfreiheit verfügte, die Konzeptumsetzung so zu gestalten, dass von ihr neue Impulse ausgehen konnten. Ich brachte nicht nur Empathie, sondern auch Distanz zu dem jeweiligen politischen Ansatz auf und machte dies ebenfalls deutlich. So wurde ich für beiden Seiten als kundige, engagierte und verlässliche Person eingeschätzt, der man vertrauen konnte. Dies umso mehr, als ich im frühen Stadium der Umsetzung von Politikansätzen wertvolle Erfahrungen generieren und mitteilen konnte. Damit befand ich mich in der Rolle eines Mittlers, vereinfacht ausgedrückt, zwischen Theorie und Praxis sowie zwischen Administration und Einwohnern.

Dieses Arbeitsmodell funktioniert jedoch nur, solange es zugkräftige Ideen aus dem Raum der Politik gibt, wenn die Spielräume gewährt werden, um passende Konzepte zu entwickeln und wenn die Rahmenbedingungen gegeben sind, um diese solide umsetzen zu können. Wenn Politik zunehmend auf Showeffekte setzt, Anliegen nicht mehr ausreichend praxistauglich formulieren kann, auf Informationsrückfluss aus der Praxis verzichtet, allseits Mittel einsparen will und Governancestrukturen in Sphären verschiebt, in denen sie nicht mehr der demokratischen Kontrolle unterliegen, gibt es auch für eine qualifizierte Mittlerrolle für die Politik keinen Platz mehr.


Informationen zu den einzelnen Arbeitsbereichen


Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zu meinen Arbeitsbereichen in meiner Eigenschaft als Mittler für die Politik. Sie erfahren hier Näheres zu den jeweiligen Engagaments in Beratung und Projektmanagement.

 


Seitenanfang ^