Essener Werkstattgespräche

Am 19. und 20. Juli 2014 fand in Essen das konstituierende Treffen zu den Essener Werkstattgesprächen statt.

Es bildete sich ein Initaitivkreis mit Prof. Dr. Bernd-Rüdeger Sonnen (Hamburg), Friedrich Büssow (Nassau) und Bertram Abel (Essen).

Bernd-Rüdeger Sonnen, Professor (em.) für Strafrecht an der Universität Hamburg, beschäftigt sich immer wieder mit Betreuungsfällen. 2006 äußerte er sich in der Öffentlichkeit zu dem Betreuungsfall Thea Schädlich. Friedrich Büssow, Diplom-Verwaltungswirt (i. R.), wurde 2007 zum Notvorstand für einen Betreuungsverein in Nassau/Lahn berufen und löste diesen 2013 auf. Diplom-Betriebswirt Bertram Abel hat seit 1996 Praxiswissen zum Thema Betreuung erworben. Er ist Inhaber des büro|abel. Zu seinem Beratungsangebot gehörte 2014 bis 2015 der Schwerpunkt rechtliche Betreuung.

Mit diesen Personen formierte sich ein Kreis, der einerseits über Wissen und Erfahrung aus unterschiedlichen Perspektiven verfügt und der andererseits Theorie und Praxis, Anspruch und gesellschaftliche Wirklichkeit, Bürokratie und soziales Leben gleichermaßen in den Blick nehmen will. Im Fokus stehen dabei Fragestellungen, die die Organisation und Praxis der Erwachsenensorge in Deutschland betreffen. Dazu gehören das Betreuungsrecht und die Vorsorgevollmacht. Diese gegenwärtig zur Verfügung und im Spannungsfeld von privater Sphäre und staatlichem Eingriff stehenden Instrumente werden beleuchtet. Des Weiteren beabsichtigt der Kreis, die Notwendigkeit der wissenschaftlichen Aufarbeitung und Begleitung deutlich zu machen sowie eine gesellschaftliche Debatte in Gang zu setzen.

Bisherige Treffen:

1. Essener Werkstattgespräch am 19. und 20. Juli 2014
2. Essener Werkstattgespräch am 22. und 23. November 2014
3. Essener Werkstattgespräch am 21. und 22. März 2015
4. EssenerWerkstattgespräch am 1. und 2. August 2015
5. Essener Werkstattgespräch am 6. Dezember 2015

Derzeit ist kein Essener Werkstattgespräch in Planung.


Seitenanfang ^