Entwicklung in Bochum

In Bochum beriet ich im Auftrag der Wirtschaftsförderung zum Thema Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. Im Juni 2017 ließ man den befristeten Vertrag auslaufen. Das war sehr unlogisch. Die Begründung war lächerlich. Eine von mir geplante Überführung von Beratungsfällen an einen anderen Träger in Bochum konnte nicht stattfinden.

 

Deshalb kämpfe ich für eine Weiterbeauftragung durch die Wirtschaftsförderung vor Gericht. Ich will auf diese Weise erreichen, dass ich die von mir in Bochum begonnenen Beratungen weiterführen kann. In erster Instanz wurde zu diesem Rechtsstreit ein Urteil gesprochen. Ich erreichte bislang mein Ziel nicht (Verfahren vor dem Arbeitsgericht Bochum mit der Geschäftsnummer 5 Ca 1092/17).

 

Die Begründung zu dem Urteil liegt mir mit Stand 10. Februar 2018 noch nicht vor.

Sobald die Begründung vorliegt, berichte ich an dieser Stelle ausführlicher zur Entwicklung in Bochum.


Seitenanfang ^