Entwicklung im Kreis Soest

Im Kreis Soest war ich im Jahr 2016 zunächst in Teilzeit direkt bei der Kreisverwaltung beschäftigt, um Menschen, die zum Thema Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen Fragen hatten, zu beraten.

Nur deutsche Fachkräfte für Arbeitgeber im Kreis Soest?

Nach einem halben Jahr ließ man den Vertrag auslaufen. Man bot mir an, stattdessen bei einem Verein zu arbeiten, der seine Geschäftsräume im Haus der Kreisverwaltung unterhält. Ich willigte notgedrungen ein und arbeitete von nun an auf Honorarbasis für den Verein „Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e.V.“. Im Juli 2017 kündigte man mir während meines Urlaubes. Nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub war es für mich nicht mehr möglich, den Beratungsraum im Kreishaus Soest zu betreten. Man hatte bereits alle Beratungstermine abgesagt.

Gründe für den Rauswurf in der Nacht-und-Nebel-Aktion nannte man mir nicht. Die Beratungen mit 92 erwachsenen Personen mit Wohnsitz im Kreis Soest waren von mir gerade erst begonnen oder zumindest noch nicht zu Ende geführt worden. Eine Fallübergabe fand in keinem einzigen Fall statt. Eine Nachfolge gibt es nicht. Die Akten zu den Beratungen hat der Verein.

Bis Januar 2018 kämpfte ich vor Gericht um eine Fortsetzung der begonnenen Tätigkeit als Anerkennungsberater im Kreis Soest. Aber anstatt die Beratungen, die den Akteuren vor Ort nichts kosten, da sie zu 100 Prozent von der Landesregierung NRW bezahlt werden, mich fortführen zu lassen, zahlt man mir lieber eine Summe in Höhe von 6.000 Euro. Sie stellt einen Ausgleich für 40 Termine dar, die bereits vereinbart waren. Diese Summe wurde vom Gericht vorgeschlagen und sowohl von mir als auch von dem Verein akzeptiert (Verfahren vor dem Arbeitsgericht Hamm mit der Geschäftsnummer 3 Ca 1049/17).

Wer steht hinter dem Verein? 

Der Verein „Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e.V.“ schreibt auf seiner Internetseite, er sei „die Schnittstelle zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und der Region, den beiden Kreisen Soest und Hochsauerlandkreis, wenn es um die Umsetzung von arbeitsmarktpolitischen Förderprogrammen und -strategien geht.“

Weiter heißt es: „Die Regionalagentur wird von dem eingetragenen Verein Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e.V. getragen.

Vereinsmitglieder sind die wirtschaftsrelevanten Organisationen in der Region wie
die DGB-Regionen Südwestfalen und Dortmund-Hellweg,
die Fachhochschule Südwestfalen,
die Handwerkskammern Südwestfalen und Dortmund,
die Landwirtschafskammer NRW mit den beiden Kreisstellen Meschede und Soest,
die Industrie- und Handelskammer Arnsberg Hellweg-Sauerland,
der Hochsauerlandkreis und der Kreis Soest,
die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH und die Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH sowie
der Unternehmensverband Westfalen-Mitte e.V.

Vorstandsvorsitzender des Trägervereins ist Herr Professor Dr. Volker Verch, Geschäftsführer des Unternehmensverbandes Westfalen-Mitte e.V.“

Quelle: Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland

 


Seitenanfang ^